Eine Welt, von ihren Göttern verlassen. Erkunde sie.
 
StartseitePortalMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zum trunkenen Schwein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dean
Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 23.04.15

BeitragThema: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 20:45

Eine kleine Kneipe in der man so ziemlich jedes alkoholische Getränk bekommen kann und das auch noch Preiswert. Im ersten Stock sind ein paar Zimmer, für Gäste die nach dem Trinken über Nacht bleiben wollen.

~°~°~°~°~°~

Stecki
Nach oben Nach unten
Dean
Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 23.04.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 20:48

cf: Hauptstraße

Nach einem recht kurzen Fußmarsch waren wir an der Kneipe angekommen und ich blieb kurz stehen. "Da wären wir dann, hier bekommt man so ziemlich alles was mit Alkohol zu tun hat und was man trinken kann", erklärte ich und trat somit ein. Die Dame am Tresen begrüßte mich freundlich und ich setzte mich auf einen freien Platz, dann bestellte ich mir ein Bier und wartete auf die anderen Beiden. Ob es denen hier gefiel oder nicht war deren Sache, aber ich fand es gemütlich hier und die Bedienung war auch freundlich.

~°~°~°~°~°~

Stecki
Nach oben Nach unten
Hiroki
Erzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1430
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:05

cf: Hauptstraße

"Da wären wir dann, hier bekommt man so ziemlich alles was mit Alkohol zu tun hat und was man trinken kann". Dean schritt hinein, Hiroki folgte ihm stillschweigend und ließ sich neben an dem Tisch nieder und überflog die Karte und bestellte sich ein Einfacheres Bier, was man ziemlich überall bekommt, dazu wolte er noch ne Kleinigkeit Essen und nahm einen kleinen Salat. Die Bedienung war auf jeden fall schon mal freundlich und die inneinrichtung gefiel ihm auch recht gut, da hatte Dean was gutes ausgesucht.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:17

cf: Hauptstrasse

Baldvin blickte sich um hübscher laden... aber nun ja hauptsache das Bier war gut. "N Zwergenbier und n saftiges Stück Rindfleisch." brummte er als bestellung dem Kellner entgegen brummte. Kurz darauf sass er schmatzend und rülpsend am Tisch. Er hatte Besteck oder wie man das nannte nicht angerührt und ass es einfach mit den Händen. Er wusste es nicht besser also konnte man es ihm auch nicht verübeln. Er ass alles mit enromer Geschwindigkeit und leerte das Bier in einem Zug und bestellte gleich noch eins und nachdem dieses leer war noch eins. So ging das bis er sechs Humpen geleert hatte und nun am siebten sass.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Dean
Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 23.04.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:22

Ein bisschen seltsam fand ich Baldvins Tischmanieren ja schon, aber naja, er kam aus einer anderen Gegend und wie hieß es so schön: Andere Länder andere Sitten. Während sowohl Hiroki als auch Baldvin sich zu dem Bier etwas zu essen bestellt hatten, trank ich den Alkohol auf nüchternen Magen, ob das eine gute Idee war würde ich dann später merken. Nachdem mein erstes Bier leer war, bestellte ich mir mal Zwergenbier, was ich vorher noch nie getrunken hatte und es schmeckte mir ziemlich gut. Die Anzahl an Bier die ich trank kam zwar nicht ganz an die von Baldvin ran, aber mit fünf Bier war das doch schon ganz gut, auch wenn man mir wohl ansah das ich doch schon ziemlich betrunken war.

~°~°~°~°~°~

Stecki
Nach oben Nach unten
Hiroki
Erzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1430
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:31

Mit erhobenen Braue sah er dem Werwolf beim Essen zu und musste sich eindeutig fremdschämen, immerhin war er hier bekannt in dem Stadtteil. Nicht das er durch Baldvin einen schlechten Ruf bekommt. Er warf einen kleinen Blick zu Dean der sich nun auch Zwergenbier bestellte und einen nach dem anderen Trank, wie Baldvin. Hiroki konnte nur den Kopf schütteln. So, nach dem Bier und dem Salat war es zeit für etwas stärkeres und bestellte sich einen Elfenglück, ein Schnaps der hier in Forst Twon gebrannt wurde. Der hauptsächlich von Elfen und Engel getrunken wird, Menschen würde diesen auf Grund seiner zusammenstellen schlecht vertragen. Das für Weicheier! Menschen konnte ihm echt egal sein!
Die freundliche Bedienung kam mit dem kleinen Schnapsglas wieder und er sah es einen Momentlang an, schließlich nahm er es in die Hand und dann kippte es mit einem zug weg. Die Wirkung war einfach berauschend, für den Moment fühlte er sich einfach nur glücklich und sorgenlos, nur hielt die Wirkung sage und schreibe 5 Minuten an, dann verflog sie wieder rasch. Er sah Dean ein weiteres mal an und bemerkte das er schon einen Sitzen hatte, "Du hast dich auf jeden Fall nicht verändert!"

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:35

Baldvin trank auch den siebten ohne Probleme aber nachdem er sich noch ein Paar bestellt hatte war er schon bei elf... und da passierte es. Er übergab sich lautsstark auf dem Tisch und verdehte die Augen bevor er rückwärt mitsamt dem Stuhl umkippte und schnarchend auf dem Boden liegen blieb. Aus seinen Mundwikel rann ein Faden aus sabber und er lag mit halb offenen Augen einfach so da während er laut schnarchte und alle zu ihm blickten.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Dean
Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 23.04.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:40

"Muss ich mich denn verändern?", fragte ich Hiroki und trank noch zwei weitere Bier. Eine kleine Vorahnung ließ mich etwas weiter weg von Baldvin rutschen, was sich als vollkommen richtige Reaktion erwies, denn kurz darauf verteilte dieser seinen Mageninhalt über den Tisch und kippte samt Stuhl schnarchend zu Boden. Mit einer nicht ganz so zielsicheren Telekineserettungsaktion beförderte ich die Reste auf dem Tisch in eine Mülltonne und stuppste dann Baldvin mit dem Fuß an. "Bist du tot?", fragte ich mit einem Hicksen und sah dann den Kerl von der Bedienung an. "Ich glaub der braucht ein Zimmer", meinte ich nachdenklich und sah dann zu Hiroki.

~°~°~°~°~°~

Stecki
Nach oben Nach unten
Hiroki
Erzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1430
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:46

Also sich Baldvin auf dem Tisch übergab und dann samt Stuhl umkippte und lautsch schnarchte musste sich Hiroki die Hand gegen die Stirn schlagen, das war ihm äußert Peinlich. Denn wenn er sich so flüchtig in der Wirtschaft umsah konnte er schon das eine oder andere bekannte Gesicht erkennen. Nicht, das er seine Wegen einen schlechten Ruf bekommt. Dean säuberte den Tisch dank seiner Fähigkeit und sah nach dem Mann am Boden. Im nächsten Moment wandte sich Dean zu der Bedienung um und meinte das er ein Zimmer brauchte. Hiroki rollte mit den Augen und schritt elegant hinüber zu der Theke, "Geben sie diesen da ein Zimmer und geben sie mir die ganze Rechnung bitte", sprach er mit Abweisender Stimme. Einen moment später bekam er einen Zettel in die Hand gedrück und überflog es und sah im Augenwinkel wie der Wolf von einigen Männern in ein Zimmer gebracht wurde. Er konnte nur den Kopf schütteln. Bezahlte die offene Rechnung und schritt zurück zu Dean, "Zeit zum gehen, ich will mich nicht noch mehr Blamieren wie ohne hin schon", er schleifte den anderen Engel zu tür hinaus

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Dean
Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 23.04.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:54

Irgendwie fand ich die Situation doch ziemlich amüsant, auch wenn Hiroki das wohl nicht so fand, zumindest wenn man nach seinem Gesichtsausdruck ging. Ich sah dabei zu wie Baldvin von ein paar Männern weg geschleift wurde und Hiroki die Rechnung bezahlte, scheinbar wollte er gehen. Ich hatte gerade vor gehabt noch ein Bier zu bestellen, da zog Hiroki mich auch schon mit zur Tür hinaus, mit den Worten das es nun Zeit war zu gehen. "Aber ich wollte noch ein Bier trinken", jammerte ich, leistete ansonsten aber keinen weiteren Widerstand.

~°~°~°~°~°~

Stecki
Nach oben Nach unten
Hiroki
Erzengel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1430
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 21:58

"Aber ich wollte noch ein Bier trinken", meinte Dean kleinlaut. "Nichts da! Die lage ist schon angespannt genug und außerdem bist du betrunken, warum musst du dich auch immer zulaufen lassen. Kein wunder das du in meinen unterricht dicht warst, wenn man jeden abend feier ist und seinen rausch nicht ausschlafen konnte!" Hiroki ist Sauer und ist mit Dean noch nicht ganz fertig, "Ich hab einen Ruf zuverlieren, in der Kneipe bene saßen einige bekannte von mir und haben alles mitangesehen, die denken sicher jetzt schlechtes von mir!", nach dem musste sich Hiroki erst mal erholen und schleife den Engel weiter mit und verließen das Viertel wieder.

tbc: *Wohnung von Hiroki

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Dean
Engel
avatar

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 23.04.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 22:06

Ich hatte noch etwas weiteres sagen wollen, doch Hirokis Standpauke ließ mich verstummen und mein Gesicht bekam den Ausdruck eines schmollenden Kindes, dann änderte sich dieser Ausdruck allerdings in Wut. "Ich war nicht ständig betrunken und ich habe auch nicht jede verdammte Nacht gefeiert! Und selbst wenn es so war, dann ist das immer noch meine Angelegenheit!", fauchte ich zurück. Was interessierte mich denn bitte sein Ruf und wie viele Leute ihn da eben gekannt hatten? Er musste dringend mal lockerer werden. Trotz all dem ließ ich mich von ihm mit ziehen.

tbc: Wohnung von Hiroki

~°~°~°~°~°~

Stecki
Nach oben Nach unten
Amaterasu
Halbzwerg
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   So 26 Apr 2015 - 22:21

cf Wüstenruine
Und da war ich dann. Ich sah mich um, das hier musste Forst Town sein. Ich hatte mir den Weg erklären lassen. Seufzend erinnerte ich mich an die letzten zwei Tage der Reise. einen Tag hatte ich in der Ruine verbracht und sie mir genau eingeprägt, dann war ich weiter unterwegs gewesen. Nachdem ich die Wüste hinter mir gelassen hatte, hatte ich durch die Berge und durch Shenlar hindurch gehen müssen. Dort war auch eine kurze Rast angesagt gewesen. Wahrschienlich kokelten die Insekten, die mich mit Nahrung verwechselt hatten, noch immer vor sich hin. Ich hatte mich nur ein ewnig gewehrt und noch nichtmal Feuer benutzt, sondern Elektrizität. Dennoch waren die Tiere verendet.
Kurz nach Shenlar hatten dann weitere Berge auf mich gewartet, die ich auch noch überquert hatte, um dann in ein etwas belebteres Gebiet zu kommen. Daher hatte ich mir meinen Mantel wieder angezogen und hatte mich durch ein paar Dörfer dann hierher gefragt. Wenn meine Berechnungen stimmten, sollten die anderen morgen hier ankommen. Ein wenig Zeit also, um mich mit den hier lebenden Lebewesen zu beschäftigen. Den ganzen Tag verbrachte ich also damit, auf einer Bank zu sitzen und die Lebewesen zu beobachten. Ergebnis: Ich mochte Elfen tatsächlich nicht, schließlich waren sie furchtbar eingebildet und nicht wenige hatten mir seltsame Blicke zugeworfen. Was bitte war an einer vollkommen vermummten Gestalt so komisch? Ich hatte es nicht verstanden.
Dennoch. Die Nacht hatte ich damit verbracht, mir die Stadt anzuschauen, bis es dann morgen wurde. Dann schickte ich meine Drohnen aus, um nach den anderen zu suchen und kurz darauf fanden sie sie schienbar auch. Ich wurde von meinen Robotern in eine Kneipe gelotst, wo mir gerade die beiden Engel entgegen kamen. Doch scheinbar waren sie zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um mich zu erkennen. Manchmal waren Engel schlimmer als Elfen. Ich atmete tief durch, dann betrat ich die Kneipe. Mithilfe meiner Drohnen schlich ich mich dann in Baldvins Zimmer und atmete tief durch. Zwar schnarchte er furchtbar, doch das war mir egal. Ich hatte meien Ruhe und konnte hier ziemlich sicher alleine bleiben, ohne seltsam angestarrt zu werden. Meine Drohnen rief ich in meinen geheimen Raum zurück, dann setzte ich mich in eine Ecke und schloss die Augen. Langsam schlief ich ein.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mo 27 Apr 2015 - 16:54

Baldvin erwachte erst am morgen. Neben seinem Bett lag eine Schüssel. Na ja vorgesrogt haben sie Er stand auf er hatte immernoch seine Rüstung an und er blickte sich im hübsch eingerichteten Zimmer um. Er bemerkte eine bekannte Gestalt Amaterasu. Er blickte sie genau an und bemerkte das sie schlief... na schön. Er ging hinunter und bestellte was zu essen und dieses mal nur ein Zwergenbier. Als er satt war ging er wieder die Treppe hoch und entdeckte sie immernoch schlafend. Er setzte sich auf einen Stuhl den er gegenüber von ihr platziert hatte und setzte sich darauf während er einfach darauf wartete das sie aufwachte... er hatte fragen und er war sich sicher das sie ihm die Antworten dazu liefern konnte.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Amaterasu
Halbzwerg
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Di 28 Apr 2015 - 21:10

Ich schlief länger als sonst, warum, das wusste ich nicht? Doch vielleicht hatte diese lange Reise meine Kraftreserven verbraucht, oder aber, die Nanoroboter versagten ihren Dienst. Was es auch war, ich war nicht imstande, zu erkennen, woran der Fehler lag, geschweige denn, dass ich überhaupt auf die zwei oben genannten Ideen kam.
Allerdings bekam ich selbst nicht mit, dass Baldvin aufstand und einige Zeit später wieder kam. Doch kurz, nachdem er sich hinsetzte und wartete, wachte ich tatsächlich wieder auf. Ich streckte mich und gähnte, dann blinzelte ich. Gerade hatte ich sehr menschliche Regungen und fühlte mich auch so. Blinzelnd sah ich mich um, bis ich Baldvin erkannte.
"Guten Morgen.", sprach ich leise und auch ein wenig anders, weniger starr als bisher.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Di 28 Apr 2015 - 21:41

Baldvin blickte sie genau an und brummte dann "Guten Morgen.". Er machte kurz eine Pause ehe er fotfuhr "Ich habe ein Paar Fragen. Erstens wieso bist du zu mir gekommen. Zweitens was ist deine Aufgabe... oder dein Ziel und drittens woher kommst du du kommst nicht von hier... woher dann?" fragte er ohne grosse umschweife. Er musterte sie genau und wartete auf eine Antwort die ihn zufriedenstellen würde. Er nahm seine Streitaxt in die Hand das machte er immer wenn er nevös war hielt sie aber nicht so als ob er sie bedrohen wollte.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Amaterasu
Halbzwerg
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Di 28 Apr 2015 - 22:07

Baldvin reagierte auf meine Begrüßung mit einem Brummen. Ich nickte, noch ein wenig benommen, dann legte er plötzlich mit Fragen los. Vielleicht war es gut, dass ich gerade nicht ganz auf der Höhe war, denn sonst wäre ich überfordert gewesen. Doch ich beantwortete seine Fragen nacheinander und komplett ohne Fehler.
"Ich mag Elfen nicht. Dieser Ort hier war der stillste und es gibt keine Elfen. Sonst... ich will verhindern, dass eine Waffe gebaut wird, die noch eine Menge Ärger bringen wird. Und ich komme aus der Zukunft."
Um die Streitaxt zu bemerken, war ich zu müde, doch langsam wurde ich wacher und langsam schalteten sich auch meine Nanomaschinen wieder an, auch, wenn es noch ein wenig dauern würde, bis ich komplett hoch war.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 20:05

Baldvin hörte genau zu ehe er antwortete: "Na da haben wir was gemeinsam ich mag Spitzohren auch nicht. Und was für eine Waffe ich verstehe auch das mit der Zukunftsgeschichte nicht so ganz... tut mir leid ich bin was das angeht wirklich nicht der hellste." brummte er und musterte sie genau. "Bevor ich es vergesse... was bist du überhaupt... du siehst aus wie ein Mensch... wenn auch etwas kleingeraten... aber du richst nicht danach... also was im Namen der Götter bist du?" fragte er und legte die Streitaxt beiseite da er sich sicher war das sie ihm nichts zun würde. So sass er schweigend da und wartete auf eine Antwort.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Amaterasu
Halbzwerg
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 20:52

"Es ist schwer zu erklären... ich weiß nicht, wie ich das machen soll.", murmelte ich nur und rieb mir ein wenig die Schläfe. Zwar hatte ich die Kapuze noch oben, doch es hinderte die Schmerzen nicht daran, meinen Kopf langsam hoch zu kriechen. Ich sehnte mich nach meinen funktionierenden Robotern...
Doch bevor ich weiter daran denken konnte, bekam ich die Frage gestellt, was ich eigentlich wäre. Ich blinzelte kurz.
"Eigentlich ist es ein Geheimnis. Doch ich werde es dir erzählen. Selbst, wenn du es weiter sagst, wird dir wohl niemand glauben. Ich bin tatsächlich ursprünglich eine Mischung aus Zwerg und Mensch, weshalb ich auch so klein bin, doch ich wurde umgebaut, zu etwas, was wir 'künstliche Intelligenz' nennen. Ich werde mit Robotern gesteuert, was mir eine Menge Vorteile verschafft. Doch ich glaube, meine Roboter sind ein wenig beschädigt, da sie ab und an ihren Dienst versagen.", erklärte ich, dann schüttelte ich den Kopf und mein Blick wurde starr, wie immer. Ja, meine Roboter waren endlich am Laufen und meine Kopfweh verschwunden.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 21:05

Baldvin blickte sie fragend an. "Was bei den Göttern ist eine künstliche Intilligenz und dann was ist ein Roboter?" er wirkte total überfordert mit diesen Infos. Er fuhr sich Nachdenklich über den Bart. "Aber das erklärt so einiges warum ich dich so komisch und unnatrürlich gefunden habe... gehe ich recht in der Annahme das ein sogenannter Roboter nichts natürliches ist?" fragte er und in seiner Stimme schwang nicht nur das übliche Brummen sondern auch Interesse mit. "Was wirst du jetzt tun? Schon eine Idee wer diese Waffe bauen wird... ich könnte dir ja helfen wenn du willst" bot er kurzgebunden an. Wenn das Schicksal der Welt aus welchem Grund auch immer auf dem Spiel stand dann würde er nicht tatenlos zusehen.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Amaterasu
Halbzwerg
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 21:30

"Das ich auch schwer zu erklären. Ich weiß nicht, ob du es verstehen würdest. Vielleicht später.", erklärte ich auf seine Fragen hin. Es war aber auch wirklich schwer. Doch halt, ienes konnte ich erklären.
"Eine künstliche Intelligenz ist etwas, was eigentlich nicht denken kann, aber so tut als ob. Normalerweise sind solche KIs, wie sie abgekürzt genannt werden, keine Lebewesen. Ich bin auch keines mehr, jedenfalls meistens nicht."
Auf seine anschließende Frage, ob die DInger nicht natürlich wören, nickte ich nur. Dann arbeiteten meine Roboter wieder und ich stand auf, wobei ich bei der Frage, was ich nun tun würde, aus dem Fenster sah.
"Ich weiß es nicht. Es gibt Anhaltspunkte, doch keine genauen Informationen. Meine Zeit liegt Jahrtausende von dieser hier entfernt, es ist praktisch unmöglich, noch zu wissen, was hier wie ist. Bei uns war Forst Town nur ein kleines Dorf. Es gibt kaum noch überlebende und das, obwohl diese Waffe noch nicht benutzt wurde. Ich weiß nicht, ob ich es schaffe, es zu verhindern, dass der Plan erstellt wird, doch ich muss es versuchen. Und ich danke dir für dein Angebot, doch bist du bereit, mit jemandem wie mir zu bleiben, wenn ich kein richtiges Lebewesen bin? Willst du mit so etwas wie mir reisen, ohne Angst zu haben?"
Dabei zog ich erstmalig meine Kapuze runter und zeigte damit mein Gesicht. Doch nicht für lange, kurz darauf war mein Gesicht wieder gut verborgen und ich wartete auf eine Antwort.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 21:37

Baldvin blickte sie nachdenklich an. "Nun ja... bereit wär ich auch wenn es etwas komisch für mich sein wird habe ich keinerlei Angst mit dir zu reisen." sagte er bedächtig und er wirkte im moment total verändert was daran lag das ein Abenteuer in Sicht war auch wenn es etwas kindisch wirkte Baldvin lebte immerhin schon seit Jahrzehnten nur in den Tag hinein. "Die Frage ist bist du bereit mit MIR einem Wolf zu reisen? Du weisst mit sicherheit das wir nicht gerade ungefährlich sind auch wenn ich ein harmloseres Exemplar bin weil ich mich kontrollieren kann." sagte er und musterte sie dabei.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Amaterasu
Halbzwerg
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 21:50

Ich lächelte ein wenig, als er meinte, dass er keien Angst haben würde. Doch dann fragte er, ob ICH bereit war, mit IHM zu reisen. Meine Antwort war klar.
"Ich bin kein Lebewesen und verspüre somit keine Gefühle. Angst kenne ich nicht. Dennoch fühle ich mich ein wenig einsam, ab und an, auch, wenn ich es nicht verstehe. Ich würde mich geehrt fühlen, wenn ein netter Werwolf wie du mir helfen würde, denn ich kenne mich hier nicht aus."
Damit gab ich, auch, wenn es mir widerstrebte, meine große Schwäche preis. Doch auch, wenn ich keine Gefühle spüren konnte, so war es mir doch unangenehm.
"Ähm... bitte sag es niemandem. Das... das ist ein wenig seltsam, so etwas sagen zu müssen. Aber ich möchte nicht, dass andere von meiner Schwäche oder meiner Art erfahren. Es könnte gefährlich für mich werden.", fragte ich dann und sah Baldvin nun direkt an.

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Baldvin
Werwolf
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 10.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 22:06

Baldvin nickte langsam um damit seine Zustimmung zu zeigen. "Ich verstehe... ich kenne mich in Forst Town ehrlich gesagt auch nicht aus und wegen deiner Schwäche... abgesehen vom Spitzohrenland kenne ich mich gut in Gaia aus." sagte er einfach. "Und... wenn es ums reden geht das überlässt du lieber mir damit niemand verdacht schöpft bei mir ist dein Geheimniss sicher." sagte er und blickte sie immernoch an. "Gut ich denke mal das wir so bald wie möglich aufbrechen sollten ich möchte noch das mit diesem Segnen der Waffen in erfahrung bringen damit ich dann auch welche Schmieden kann... sowas kann immer nützlich sein." brummte er und stand auf um das Zimmer zu verlassen er wartete an der Türe und drehte sich um. "Wenn du willst kannst du hier warten ich werde eine Weile weg sein... damit du nicht wieder zu den Elfen musst ich bin bald zurück." sagte er und begab sich aus dem Wirtshaus ihm war es eigendlich egal ob sie ihm folgte wenn sie wollte dann folgte sie ihm wenn nicht dann halt nicht. Er hatte seine Waffen mitgenommen damit er diese segnen konnte.

tbc: Hauptstrasse

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Amaterasu
Halbzwerg
avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 11.02.15

BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   Mi 29 Apr 2015 - 22:28

"Ich habe mich in der Nacht in Forst Town umgesehen und kenne es auswendig. Aber beim Rest kann ich nur davon ausgehen, was in der Zukunft ist. Und dort existiert das meiste nicht mehr.", erklärte ich und hörte dann weiter zu, wöhrend er redete und mir versicherte, dass mein Geheimnis sicher war. Dies beruhigte mich oder würde es tun, wenn Unruhe denn nicht gerade ein Gefühl wäre. Und ja, Gefühle und den Kram, das hatten wir schonmal.
"Vielen Dank. Ich stehe in deiner Schuld.", erklärte ich und meinte das auch ernst. Dann erklärte Baldvin, dass er zu einer Schmiede wollte, um seine Waffen zu segnen. Ich wollte zwar anfangs tatsächlich hier bleiben, doch ich überlegte es mir schnell anders, als ich nachdachte, über die Zeit und die Tatsache, dass dieses Haus voller Elfen war. Also lief ich Baldvin einfach hinterher.
tbc Hauptstraße

~°~°~°~°~°~

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zum trunkenen Schwein   

Nach oben Nach unten
 
Zum trunkenen Schwein
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Was soll ich nur tun, mein Mann ist weg?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gaia :: RPG Elfenreich :: Forst Town :: Angelus-
Gehe zu: